Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de
games:uprising

Uprising

Infos

Uprising hat durchaus immenses Spaß-Potenzial. Man steuert in diesem Spiel eine vom Imperium entwickelte und von Rebellen entwendete neue Geheimwaffe, den Warcat. Ausgestattet mit neuesten Waffentechnologien und der Fähigkeit, verbündete Truppen instantan ins Gefecht zu teleportieren, eine mächtige Kriegsmaschine. Das Spiel selbst ist ein bisschen eine Mischung aus Realtime-Strategiespiel und Ego-Shooter.

Uprising

Da Uprising keinerlei CD-Key oder andere Einschränkungen mit sich bringt (außer dem CD-Check), kann man das Spiel bedenkenlos überall kaufen, wo es noch angeboten wird, also Ebay, Amazon, Privatverkäufer und sonstige gewerbliche Händler. Solange die CD OK ist, ist alles bestens. Auf GOG wird es als bearbeitete Version vertrieben, allerdings nur in Englisch und nur mit zwei der original verfügbaren vier HUDs. (Das HUD, das z. B. in den Screenshots zu sehen ist, gibt es nicht.)

Installation

Von der CD lässt sich das Spiel unter NT-Systemen nur mit den Kompatibilitätsmodus Windows 95 installieren. Spielen lässt sich das Spiel allerdings sehr wohl unter 2000, XP und aufwärts. Die Crack-Version ist relativ instabil, auch wenn das Spiel für sich auch oft genug abstürzt. Mit Crack und ohne CD hat man aber natürlich nicht die Musik von der CD.

Die GOG-Version ist problemlos installierbar und spielbar. Die Stabilität ist ein wenig besser, aber immer noch nicht 100%ig. Musik hat man im Prinzip auch, allerdings scheint das nicht immer zu funktionieren (Win 10).

Probleme

Unter Win 7 x64 scheint das Original Spiel so seine Probleme mit der Anzeige zu haben. Man sieht dann auch mit Kompatibilitätsmodus für Win 98 und als Admin gestartet nur ein Zahnrad rechts unten in der Ecke. Das eigentliche Menü ist ziemlich sicher noch da, denn wenn man die Maus bewegt, hört man die üblichen Sounds immer noch.

Die GOG-Version läuft auch unter Windows 10 problemlos, mit oben genannten leichten Einschränkungen bei der Stabilität. Allerdings ist die GOG-Version nur auf Englisch zu haben. Da die Deutsche Übersetzung allerdings nicht sonderlich gut gelungen ist, ist das (zumindest für Spieler, die dem Englischen mächtig sind) kein wirklicher Verlust.

Maps

Multiplayer

Die folgenden Maps können über den Singleplayer und/oder den Multiplayer gestartet werden:

Übersicht Mapname erlaubte Spielmodi Tech-Credits im Multiplayer Anmerkungen
Aranon MP & SP 120
Attilla MP & SP 320
Baal MP & SP 680
Centari MP 120
Chaud MP & SP 120
Dakka MP & SP 570
Dinarou MP & SP 120
Erudara MP & SP 20
Fenris MP & SP 320
Firbolg MP & SP 570
Glac MP & SP 680 Miese Startposition für einen zweiten Spieler
Keori MP 320
Moreska MP 320
Nan MP & SP 570 Miese Startposition für einen zweiten Spieler
Niflheim MP & SP 320
Novus MP 320
Rhemorra MP & SP 320
Sahara MP & SP 570
Solaris MP & SP 20
Terra SP 570 SP meint hier, dass die Karte nicht mit zwei menschlichen Spielern gespielt, aber sehr wohl als MP-Map gestartet werden kann
Tulgese MP 320 Beide Spieler starten am selben Startpunkt

Singleplayer

Es gibt noch eine handvoll weiterer Maps, die allerdings tatsächlich rein dem Singleplayer vorbehalten sind:

Übersicht Mapname
Anshar
Ghorvati
Hoth
Nataselah
Priva
Scintillae

Training

Die folgenden drei Maps sind die Tutorial-Maps:

Übersicht Mapname
Training 1
Training 2
Training 3

Easteregg

Und diese hier ist offensichtlich im eigentlichen Sinne keine Spiel-Map:

Übersicht Mapname
Circus

Netzwerk

Das Spiel ist über IPX und TCP spielbar, welche TCP/UDP-Ports man freigeben muss, kann ich leider nicht sagen, weil im Internet zu diesem Spiel nichts mehr zu finden ist, was Ports angeht. Und ich vom Publisher ÜbelUbisoft gab es nur eine Alibi-Antwort, die recht klar sagt, dass es sie nicht interessiert und sie die Infos eh nicht mehr haben.

Im Prinzip ist das Spiel über LAN recht problemlos spielbar, sofern alle dieselbe Version spielen. Derjenige, der den Server auf macht, ist von den anderen aber nur findbar, wenn diese seine IP kennen. Diese wird auch tatsächlich in einer Text-Box abgefragt, sobald man auf »Join game« klickt. Das Textfeld ist nur nicht immer sichtbar. Oftmals stellt sich das so dar, dass man zwar das Listenfeld der potenziell offenen Server angezeigt bekommt, aber dahinter das Windows-Text-Feld unsichtbar ist. Mit etwas Glück sieht man noch den Cursor blinken.

Ob man diesen Fall hat, lässt sich leicht rausfinden: Wenn man mit der Maus über die Buttons geht, kommt normalerweise ein entsprechender Sound. Kommt dieser nicht, ist eigentlich gerade das Textfeld aktiv und man kann (blind) die IP eingeben. Erst danach machen die Buttons wieder Geräusche. Danach sucht das Spiel dann auf dem Rechner nach Spielen.

Nach einem Match kann man entweder zurück zum Netzwerkmenü gehen. Oder man wartet noch auf dem Score-Screen, bis der Server-Ersteller wieder einen Server auf gemacht hat. Uprising sucht nämlich nach dem Betreten des Server-Listen-Screens nach Spielen und findet entsprechend den bereits offenen Server. Wird dieser aber erst danach wieder aufgestellt, sucht es aber nicht nochmal, sodass man wieder über das Netzwerkmenü den ganzen Weg gehen muss, inkls. IP-Eingabe.

Screenshots

Ein paar Bomber zu viel übrig, schon kommt man auf Unfug:

Videos

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
games/uprising.txt · Zuletzt geändert: 2018-07-24-16-08 von 7saturn