Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de
games:ground_control

Ground Control

Infos

Ground Control ist ein Echzeitstrategiespiel das praktisch vollkommen auf Wirtschaftsaufbau jeglicher Art verzichtet. Landeschiffe konfigurieren, Squads konfigurieren, und los gehts. Die frei schwänkbare Kamera finde ich ein gelungenes Interface, und die Grafik an sich ist für ihr Alter durchaus ansehnlich. Ich empfehle hier allerdings sich mit den Feinheiten der Einheiten im Singleplayer wenigstens in ein paar Missionen vertraut zu machen, da man im Prinzip nichts ausgleichen kann wenn man sich bei den Squads mal verkonft hat. Nur so viel: Schwere Hover-/Terradyns halten zwar ne Menge aus, aber sie sind verdammt lahmarschig. Und nicht jeder Einheitentyp kann auch Lufteinheiten angreifen.

Kaufen

Man kann entweder auf diversen Onlineplattformen wie Ebay oder Amazon vom Privatverkäufer oder Händler GC als CD-Version kaufen. Oder man besorgt es sich über GOG. Das Spiel ist es eigentlich wert. Der GOG-Preis ist mit 5,50 € alles andere als zu teuer für das Spiel inkl. Erweiterung.

Installation

Das Spiel hat einen Kopierschutz (SecuRom 3.17). Um von einem CD-Image zu spielen braucht man also bei Daemon Tools die Emulation der Kopierschütze. CloneCD zur Erstellung eines Images bzw. einer Kopie hat sich in dieser Hinsicht als brauchbar erwiesen. Es kursieren diverse Patches, denen allen eins gemein ist: Sie gehen nur von der Version ab, für die sie gedacht sind und für die Sprache, für die sie gemacht wurden. Also ein Patch von Version 1.0.0.7 auf 1.0.1.1 geht auch nur um Version 1.0.0.7 rauf zu patchen, nicht aber zum Beispiel 1.0.0.8. Ebenso verweigert der Englische Patch sich bei einer Deutschen Installation und umgekehrt. Die neuste Version ist 1.0.1.1. Den Crack ficht die Sprachversion allerdings nicht an. Wenn man einen (angeblich) Englischen Crack über eine Deutsche oder auch Französische Version kopiert, ist die Sprache davon unberührt. Er zeigt dann auch weiterhin rechts unten im Spiel an, dass es eine Deutsche oder Französische Version ist. Also wie immer: Installieren, patchen, dann ggf. Crack drüber. Letzteres macht allerdings erst richtig Sinn, wenn man auch schon die Erweiterung installiert hat – außer man will sie gar nicht haben. Die Erweiterung Dark Conspiracy gibt 15 neue Missionen (knüpft direkt an die Storyline von GC an) und ein paar Einheiten mehr, nebst neuen Maps. Dabei wird auch (außer man hat es abgewählt) eine Verknüpfung angelegt, die die Erweiterung startet. Technisch gesehen handelt es sich dabei aber nur um einen Mod. Sie kommt also nicht mit einer eigenen Binary daher, oder so, sondern wird mit der üblichen GC.exe mit gestartet. Die Verknüpfung ist entsprechend gestaltet, dass dann nicht das normale GC, sondern die Erweiterung gestartet wird. Die Start-Parameter, um den Mod zu laden sehen so aus:

Pfad\zu\gc.exe -mod DARKCONS

Die Verknüpfung macht im Wesentlichen nichts anderes. Aber sollte die mal abhanden kommen, kann man sie mit den Start-Parametern selbst anlegen. Cracks gehen entsprechend nicht nur mit dem Grundspiel, sondern auch mit der Erweiterung.

Probleme

Unter Win 7 x64 lässt sich das Spiel genau so gut spielen, wie unter XP x86. Was aber zuweilen vorkommt, sind Inkompatibilitäten mit einem bestimmten Hardwaresystem. Es gab schon Fälle, wo das Spiel auf einem PC mit Dualcore 2,4 GHz mit einer ATI Radeon Mobility 2600 XT so langsam lief, dass es dagegen auf einem Pentium III mit Riva TNT 2 flitzeschnell war. Mölglicherweise helfen hier Treiberupdates ab.

Grafik

Es kursiert auch ein Full HD Patch, bei dem das Spiel mit dem Schalter -1600 gestartet, die Auflösung 1920×1080 benutzt, wenn man vorher die Datei data\gcvideo.dat löscht. Vorteil: Keine verzerrten 4:3-Bilder mehr und mehr Übersicht. Nachteil: Weniger genaues klicken und vor allem die grafischen Bedienelemente sind noch mal kleiner. Das betrifft auch Mapübersicht, sowohl in der kleinen, als auch in der vergrößerten Ansicht.

Netzwerk

Für Internet-Spiele wären die Ports 15001, 15101, 15200, 20000-21000, und 25000-25499 (TCP + UDP) freizugeben. Das ist allerdings relativ sinnbefreit, weil es keine Dedicated-Server mehr gibt, weil die WON-Server inzwischen abgeschalten wurden. Es kursiert auch ein Dedicated-Server im Internet, der sich allerdings ebenfalls auf den nicht mehr existenten WON-Servern melden würde. Kann man also vergessen. Direkte IP-Eingaben gehen nicht, sodass dieser Decicated auch relativ wenig Sinn hat. Was es aber geben soll, ist die Möglichkeit, über GameRanger Spiele über's Internet zu starten. Das ist aber noch nicht praktisch getestet worden. Angeblich wird GC im Internet aber relativ rege (für das Alter des Spiels) gespielt.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
games/ground_control.txt · Zuletzt geändert: 2019-02-03-11-26 von 7saturn